02 Dez

Frage an Schroeder: Schwere Lasten wie transportieren?

Vor Kurzem wurde ich wieder mal um Rat gefragt. Jeder war bestimmt schon mal in einer ähnlichen Situation: Man hat gerade ein Bauprojekt am laufen und hat schwere Materialien, die von A nach B transportiert werden müssen, beispielsweise ganze Paletten von Fliesen oder Dachziegeln. Oder beim Umzug: Der Vollholz Tisch, Schrank oder das Bett müssen vom 5. Stock bis nach unten und in der neuen Wohnung wieder von unten in den 2. Stock. Möchte man sich keinen Bruch heben oder das Risiko eingehen, dass die Gegenstände beim Transport zu Bruch gehen, muss man sich also überlegen, wie man die schweren Lasten transportieren kann.

Zieht man um und möchte die komplette Einrichtung nicht selbst transportieren, gibt es hier natürlich eine ganz einfache Lösung – ein Umzugsservice. Das einzige was geklärt werden muss ist Zeit und Ort und die Arbeiter der Umzugsfirma erledigen den Rest. Kein mühsames Schleppen und auch kein lästiges Verstauen im eigenen Pkw. Die Umzugshelfer kommen mit einem großen Laster vor die Haustür und laden das komplette Hab und Gut in einem Wisch ein. Mehrmaliges Hin- und Herfahren aufgrund von Platzmangel ist also Geschichte. Das spart nicht nur Zeit, da die Profis wissen, wie man effektiv umzieht, sondern auch Nerven, denn man selbst kann die Füße hochlegen und muss lediglich dirigieren. Beim Transport von schweren Baumaterialien gibt es ebenfalls praktische Lösungen. Müssen die Gegenstände z.B. in den ersten oder zweiten Stock, können sie mit Hilfe einer Arbeitsbühne vertikal nach oben transportiert werden. Solche Maschinen kann man schon günstig bei Firmen wie Hoffmann Arbeitsbühnen (www.hoffmann-arbeitsbuehnen.de) mieten. Wichtig ist allerdings, dass man in so einem Fall ein großes Fenster besitzt, durch das man die Materialien ins Haus heben kann, ansonsten macht die ganze Aktion wenig Sinn. Sind die Gegenstände nicht allzu schwer, ist aber immer noch die gute alte eigene Körperkraft die einfachste Lösung. Zusammen mit Freunden und Bekannten ist es ein Kinderspiel leichtere Lasten zu transportieren. Und die Hilfe von Freunden kostet noch nicht einmal einen Cent.