30 Mrz

Gesundes Salz für die ganzheitliche Ernährung

Salz hat, ähnlich wie Zucker, einen negativen Ruf bekommen. Dies liegt insbesondere daran, dass beide Stoffe vor allem Fertigprodukten zugefügt werden. Ob das nun Tiefkühlgerichte, Konserven oder Saucen und Pasten sind: Nahezu überall wird Zucker oder Salz hinzugefügt. Allerdings hat Salz einen großen Nachteil: Wenn wir “Salz” sagen, meinen wir in der Regel Kochsalz, also Natriumchlorid. Dieses wird industriell hergestellt und ist tatsächlich in den Mengen, die der Mensch zu sich nimmt, ungesund. Allerdings gibt es zahlreiche natürliche Salze, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken und für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind.

Natürliches Salz kommt ursprünglich, wie das Leben allgemein, aus dem Meer. Selbst das Salz, das in den Bergen gewonnen wird, kam vor Millionen von Jahren einmal aus einem Urmeer. Es gibt drei Arten von natürlich gewonnenem Salz, die sich aufgrund ihrer Zusammensetzung und Herstellung für eine ganzheitliche Ernährung anbieten. Doch auch hier ist es wichtig, auf eine hohe Qualität zu achten, denn nicht jedes Natursalz ist gleichzeitig ein schadstofffreies Salz. Neben Fachläden und Reformhäusern gibt es auch im Internet eine Reihe hochwertiger Anbieter, wie etwa das Salzreich (http://www.salzreich.de/fleur-de-sel-kaufen.html), das die drei Arten auf Lager hat: Fleur de Sel, Steinsalze und Kristallsalze.

Fleur de Sel ist das kostbarste Salz. Es wird nur in bestimmten Regionen abgebaut. Es bildet sich nur an sehr heißen, windstillen Tagen an der Meeresoberfläche und wird dann von Hand abgeschöpft und getrocknet. Es wird nicht weiter verarbeitet und direkt so verkauft: als Kristalle, durch die es seinen Namen (Fleur de Sel = französisch für Salzblume) hat und die wie zarte, kleine Blüten aussehen können. Dieses Salz wird nicht zum Kochen verwendet, sondern nach Zubereitung direkt auf das Gericht gestreut oder zum Nachsalzen angeboten. Es sorgt für einen intensiveren Geschmack und ist reich an Magnesium und Calcium.

Steinsalze werden in Salzbergwerken gewonnen und werden tief im Untergrund abgebaut, das heißt sie sind in der Regel frei von Schadstoffen. Kochsalz wird meist aus Steinsalz gewonnen, aber gebleicht und weiterverarbeitet. Naturbelassenes Steinsalz hat eine gräuliche Farbe.

Kristallsalze sind eine spezielle Form von Steinsalzen, die schwierig abzubauen sind, da sie normale Steinsalzvorkommen wie feine Adern durchziehen. Aufgrund unterschiedlicher Druckverhältnisse bildet sich das Kristallsalz heraus und ist besonders hochwertig und kann sehr gut vom menschlichen Körper aufgenommen und verarbeitet werden.