25 Apr

Hauskauf ohne Überraschungen

Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung möchte so gut wie jeder irgendwann einmal besitzen. Jahrelang Miete zu zahlen, ohne am Ende des Jahres materiell etwas davon zu haben, ist sicher kein gutes Lebensziel. Ob man selbst ein Haus baut, eine ältere Immobilie kauft oder ein Fertighaus bauen lässt, hängt ganz vom persönlichen Charakter ab.

Das Vorhaben, selbst zum Bauherren zu werden, muss gut überlegt sein. Zwar ist man hier bis auf rechtliche Vorgaben völlig frei in der Gestaltung der Traumimmobilie, doch sollte man mehr als nur ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen. Die Tätigkeiten beim Hausbau sind sehr unterschiedlich und somit ist der Plan, selbst Hand anzulegen, nur dann umsetzbar, wenn der Bauherr in verschiedenen Bereichen handwerkliches Talent mitbringt. Zudem müssen diverse Geräte geliehen werden, die sich nicht in der üblichen Haushalts-Werkstatt befinden. Auch wenn diese Lösung alles in allem relativ günstig ist, ist der Zeitaufwand doch enorm und schränkt andere Unternehmungen – zum Beispiel mit der Familie – erheblich ein.

Wer eine bestehende Immobilie erwirbt, spart zumindest insofern Zeit, als dass er nicht das komplette Fundament neu anlegen muss. Allerdings möchte man sich sein eigenes Haus natürlich nach dem eigenen Geschmack einrichten und wird deshalb viel umbauen. Wände werden versetzt, das Bad vergrößert, die Küche verkleinert und neue Räume entstehen. Natürlich sind auch die allgemeinen Renovierungsarbeiten das Tapezieren und das Legen neuer Böden nicht zu unterschätzen. Bis die Immobilie genau so aussieht, wie man sie sich gewünscht hat, ist es ein weiter Weg. Zudem weiß man nie, was einen erwartet bzw. was zum Beispiel unter dem alten Teppich- oder Parkettboden an Leitungsschäden und anderen Überraschungen lauert.

Immobilienkäufer, die direkt wissen und mitbestimmen möchten, wie ihr Traumhaus aussieht, sollten sich nach einem Fertighaus-Anbieter umsehen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind so vielfältig wie beim eigenen Hausbau, der Zeitaufwand aber deutlich geringer. Je nach Wohnort gibt es verschiedene Anbieter solcher Häuser, die man sich sogar als Musterhaus vorher genau ansehen kann. Wer in Roth, in der Nähe von Nürnberg, ein Haus kaufen möchte, kann sich bei MHW Haas Wohnbau auf deren Seite Instraumhaus (http://instraumhaus.de/hausbau-in-ihrer-region/haus-kaufen-in-roth/) umsehen. Hier ist eine detaillierte, gemeinsame Planung des Hauses möglich sowie die Besichtigung vergleichbarer Musterhäuser. Vom Fußboden bis zur Armatur kann alles konfiguriert werden – so erlebt man später keine Überraschungen.