15 Apr

Wie Sven Schröder zum Blogger wurde

Egal, ob es um Themen rund um die Gesundheit geht, um Wohnungsfragen oder um Technik, Sven Schröder schreibt in seinem eigenen Blog, was ihn bewegt und was er erlebt. Viele Menschen haben heute eine eigene Internetseite, auf der sie Interessantes, Wissenswertes oder Humoriges veröffentlichen. Was bisher in Tagebüchern oder auf Rechnern zu Hause schlummerte, kann heute weltweit abgerufen werden. doch warum schreibt man seinen eigenen Blog?

Was man selbst schreibt gefällt anderen Lesern

Da ist zum einen die Perspektive des Schreibers. Man tippt seine Texte und kann dann sehen, wie oft sie angeklickt und gelesen wurden. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Kommentar zuzulassen, was zu einer interessanten Kommunikation führen kann und Menschen mit gleichen Interessen zusammenbringen kann. Also ist die rein thematische Begründung ausschlaggebend für einen Blogger. Auch eine gewisse Bestätigung für die selbst geschriebenen Texte kann man über einen eigenen Blog bekommen. Vielleicht kann man auch neue Erkenntnisse gewinnen.

Ein eigener Blog kann Geld einbringen

Ein andere Grund, warum Menschen einen Blog schreiben ist der, dass man darüber auch Geld verdienen kann. Mit bestimmten Tools kann man die Klickraten und den Traffic auf dem eigenen Blog messen. Gibt es viel Bewegung und viele Interessenten, dann kann man sich an Unternehmen wenden, die einem einen Werbepartner suchen. Dieser schaltet ein Werbebanner auf dem eigenen Blog. Wichtig ist es hierbei natürlich, dass das Thema den Lesern gefällt, damit sie auf den Banner klicken und bei dem dort gezeigten Anbieter Kunde werden. Bei Bestellungen fällt für den Blogger auch eine Prämie ab. Damit das Vorhaben von Erfolg gekrönt wird, und der passende Werbende gefunden wird, vermitteln Firmen wie Blogfoster (http://blogfoster.com/blogger-relations.php). Diese bringen Blogger wie Sven Schröder und passende Firmen zusammen. Den eigenen Blog schreibt man also zum einen aus thematischen gründen aber auch, um Geld zu verdienen.