13 Nov

Zum Kaffee-Junkie geworden

Seit meine Frau gelesen hat, dass sie mit Kaffee ihr Darmkrebsrisiko senkt, redet sie mir ständig ein, wie gesund doch Kaffee ist. Das ist doch alles verkehrte Welt: Kaffee soll nach neuesten Studien Alzheimer bekämpfen, Hautkrebs eindämmen, Gicht heilen, der Cellulite den Kampf ansagen. Was früher noch verpönt wurde, wird jetzt zum Ratschlag. Das gilt zum Beispiel auch noch für das Solarium, was in den ersten Jahren noch als gesundheitsförderlich angesehen wurde. Da kann ich nur hoffen, dass auch Burger, Pommes und Co. bald vom Ernährungsberater empfohlen werden.

Jedenfalls bin ich nun zum bekennenden Kaffee-Junkie geworden. Ich hab mich von meiner Frau dazu überreden lassen, mir einen dieser hochspektakulären Kaffeevollautomaten zu kaufen. Was dann folgte, war der pure Wahnsinn: Von den besten Angeboten über ganze Kaffeeprobierstunden im Kaufhaus. Letzten Endes ist es aber die Jura geworden. Der Kaffeevollautomat Jura hat mich einfach überzeugt. Es ist der absolute Wahnsinn, was die Automaten von heute alles können. Mag sein, dass das die Jugend davon nicht mehr beeindruckt ist, aber meiner Meinung nach fehlt nicht mehr viel, und mein Kaffeevollautomat sagt mir, dass mein Schlips nicht zum Hemd passt.

Wichtig war uns neben der Kaffeequalität, dass der Kaffeevollautomat von Jura ein Design hat, das gut in unsere Küchenzeile passt, quasi ein Gerät, dass für den Privathaushalt gedacht ist. Schlank und gut im Geschmack ist der JURA ENA 5 Kaffeevollautomat. Wir sind wirklich begeistert von dem kleinen Alleskönner. Mit den exzellenten Kaffeebohnen, die ich meistens aus Italien mitbringe, schmeckt der Kaffee einfach himmlisch gut.

Nur folgendes Problem hat sich ergeben: Die ersten zwei Nächte mit dem neuen Kaffeevollautomaten im Haus konnte ich einfach überhaupt nicht schlafen. Nein, ich hatte natürlich keine Angst, dass meine Frau die ganzen Bohnen vertilgt, sondern ich hab schlicht und einfach zuviel Kaffee getrunken. Denn ein Vorurteil gegen Kaffee stimmt nach wie vor: er hält einfach wach. Ziemlich lange sogar. Obwohl sich Koffein eigentlich relativ schnell im Körper abbauen kann, sollte man davon absehen, die warme Milch zum Einschlafen durch 2 oder 3 Espressi einzutauschen. So ich muss jetzt los, mein Flieger geht. Ich melde mich ?